Gewachsen sein

(überarbeitet 2022 nach Beginn des Krieges in der Ukraine)

Alles so fremd und wir sind immer noch da
Die Fragen der Geschichte überlebensnah
Wer bin ich, zu sagen: Kommt, zusammenreißen!
Wer bin ich, zu sagen: Bitte nicht hinschmeißen!

Alles gefragt, wenn wieder Angst an uns zehrt
Im Ringen um die Antwort, wie sich Frieden wehrt
Aufgewühlt, verwirrt, schockiert in dieser Ohnmacht
Doch keine Ohnmacht ist je ohne Macht, wenn sie trotzdem weitermacht

Immer wieder beginnen
von innen nach außen
besinnen und rausgehen
bis die fremd gewordene Zeit
wieder vertraut ist
Und dann werden wir gewachsen sein

Klima des Kriegs, Klima der Maßlosigkeit
Ein Taumeln unserer Erde in Verwundbarkeit
Konstruierte Grenzen, immer noch nicht weiter
Unsere Ansage muss lauten: Der Schulterschluss wird breiter

Das zu bewahren, was größer ist als die Gier
in Antwort auf die Frage: Was vermögen wir?
Jede Aufgabe im Schatten einer Ohnmacht
Doch keine Ohnmacht ist je ohne Macht, wenn sie anders weitermacht

Immer wieder beginnen
von innen nach außen
besinnen und rausgehen
bis die fremd gewordene Zeit
wieder vertraut ist
Und dann werden wir gewachsen sein

Alles so fremd und wir sind immer noch da
Die Fragen der Geschichte überlebensnah
Wer bin ich, zu sagen: Kommt, zusammenreißen!
Wer bin ich, zu sagen: Bitte nicht hinschmeißen!


Anke Johannsen · Gewachsen sein

Alte Version – 2021 im Lockdown

Nichts wird mehr sein, wie es mal war, wurde gesagt
Krisen wie diese kommen leider ungefragt
Es sind die letzten Meter, die am meisten beißen
Wer bin ich, zu sagen: Bitte nicht hinschmeißen!

Immer nach vorne, aber bloß nicht stur grad aus
Ein innerer Auftrag übertönt jeden Applaus
Mit alter Insellogik kommen wir hier nicht weiter
Jedes Ausprobieren wird heißen: noch gescheiter

Immer wieder beginnen
von innen
nach außen
besinnen
und aufstehen
bis die fremd gewordene Zeit wieder vertraut ist
Und dann werden wir gewachsen sein

Wenns um Vertrauen geht, mal noch mehr investieren
Befindlichkeiten, Eitelkeiten aussortieren
Unsicherheit und Zweifel können ja auch beleben
Will ich gut da stehen oder standhaft von mir geben?

Was Kräfte kostet, ist der eigene Widerstand
Was Ängste schürt ist, wenn der Bogen überspannt
Aufgewühlt, verwirrt, frustriert in dieser Ohnmacht
Doch eine Ohnmacht ist gar keine Ohnmacht, wenn sie immer weiter macht

Immer wieder beginnen
von innen
nach außen
besinnen
und aufstehen
bis die fremd gewordene Zeit wieder vertraut ist
Und dann werden wir gewachsen sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.