Festland

(Ostern 2019)

Die Nase in Richtung Himmel gestreckt
hingebungsvoll an der Idee eines Sternes schnuppernd
Ein Ausatmen wie ein Entkräften alles Zynischen
für den frischen Wind im Herzen
Gedanken wandern, mäandern an jenen Ort
dem das Verzeihen als Festland dient
An dem das Leben eine Feier ist
mit Gästen und Gesten der Liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.